Die Staude des Jahres 2011:

Sedum

 

Eine gute Wahl hat der Bund der Staudengärtner in diesem Jahr getroffen. Das Sedum wurde zur Staude des Jahres erkoren.

 

Sedum gibt es in sehr vielen Arten und Sorten. Da sind die vielen Mauerpfeffer Arten, die auch auf den kärgsten Standorten wie Trockenmauern oder Dächern überleben, da sind die hübschen Gartenfetthennen, die übers ganze Jahr attraktiv sind und uns im Herbst mit ihren leuchtenden Blüten erfreuen.

Die eßbare Tripmadam gehört genau so dazu (es gibt sie auch in gelblaubig –Angelina-), wie die flachwachsenden Sedum cauticola, die so schön über Mauern ranken und für leuchtende Herbstaspekte sorgen.

 

Sedum gibt es in hell- und dunkellaubig, niedrig und hoch, früh und spät,

Die Fetthennen gehören zur Familie der Dickblattgewächse (Crassulaceae), sie speichern in ihren Blättern Wasser und sind deswegen in der Lage auch auf sehr sonnigen und trockenen Standorten zu überleben.

 

Es gibt in diesem Jahr auch einige neue Sorten bei uns:

 

Sedum spectabile Frosty Morn

 

Sedum telephium Xenon

 

Sedum cauticola ‚Vera Jameson‘

 

Diese hier ist Sedum ‚Karfunkelstein‘, eine Sorte die von Ernst Pagels in Leer gefunden wurde:

 

Werbeanzeigen
Dieser Beitrag wurde unter Zauberstaudes Staudentipps abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Die Staude des Jahres 2011:

  1. Pingback: Wintergrüne Stauden | zauberstaude

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s