Gartenwanderer

Gartenwanderer

 

Es gibt sie, diese unsteten Gesellen, die überall dort auftauchen, wo man sie ganz sicher nicht vermutet.

Nehmen wir mal die Anemone japonica, Herbstanemone. Wir suchen ein schönes Plätzchen, lichter Schatten, Waldmull, dahinter eine schützende Hecke, sie wird gepflanzt, gehegt und gepflegt, blüht im 1. Jahr wunderschön und plötzlich ist sie weg. Einfach verschwunden.

Eines Tages, ein Jahr später, schauen wir ganz unverhofft mal hinter die Hecke und siehe da: Unsere Anemone hatte es vorgezogen sich auf die Sonnenseite zu verziehen. Dort ist sie wohl vor allzu neugierigen Blicken verschont und hat ihre Ruhe.

 

Viele verschiedene Stockrosen Arten (Alcea rugosa, Alcea ficifolia, Alcea pallida) machen solche Fluchtversuche, allerdings sind es die Sämlinge, die sich an allen möglichen Plätzen wiederfinden.

 

Auch Fingerhüte, Akelei, Königskerzen und Lerchensporn wandern gern durch die Gärten. Manchmal kommt plötzlich ein Verbascum nigrum direkt zwischen den Pflastersteinen wieder hoch, oder es findet sich ein Digitalis purpurea hinten unter dem Carport wieder.

Es gibt noch jede Menge anderer Gartenvagabunden. Halten Sie mal die Augen offen und lassen Sie kleine Sämlinge mal etwas wachsen, ehe sie als unerwünschtes Unkraut entfernt werden.

 

Das widerspricht leider dem Ordnungssinn der guten deutschen Hausfrau ;), aber ist denn die Natur nicht auch überbordend und wunderschön, auch wenn sie in unseren Augen manchmal etwas unordentlich ist?

Gibt sie uns nicht ein Füllhorn voller Überraschungen, Blüten und Früchten?

 

Ich denke, man sollte sie schon ein wenig in Ruhe lassen, was natürlich nicht heißt, dass wir auch die Wildkräuter wie Brennnesseln, Löwenzahn und Giersch schießen lassen sollten, wie sie möchten. Da muss ab und zu eine regulierende Hand eingreifen, eine gesunde Mischung von Vernunft und etwas Sachverstand ist da von Nöten.

Kleiner Tipp: Unkraut VOR dem Versamen auszureißen, erspart manche weitere Arbeit.

Und es gilt manchmal den inneren Schweinehund zu überwinden, vergessen Sie das nicht, aber der wird dann mit bunten Blumen belohnt.

Werbeanzeigen
Dieser Beitrag wurde unter Zauberstaudes Staudentipps abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s