31. Juli 2011

31. Juli 2011

Eigentlich wollten wir gestern nur mal ausmessen, wie und wo wir unser Foliengewächshaus hin bauen, damit es genug Sonne und ausreichend Lüftung bekommt, ohne uns sofort beim nächsten Sturm weg zu fliegen.

Ein bißchen geguckt… Da stand ein dicker Pilz!

Ich bin da eher Feinschmeckerin als Kennerin, aber Florian kennt sich recht gut aus.

Ein großer Steinpilz! Naja, wo einer ist, da sind auch mehr, dachten wir und so war es dann auch. Da standen noch mehr Steinpilze und andere Vertreter ihrer Gattung.

Ein paar Meter weiter… Pfifferlinge!

Das Abendessen war gerettet.

Steinpilzomlett mit Frühlingszwiebeln. Lecker.

Die Pfifferlinge gibt es dann heute

Mit unserer Gewächshausplanung sind wir dann nicht mehr so recht weiter gekommen, aber es gibt ja noch andere Tage.

Soviel Pilze im eigenen Garten, das hat schon was.

Der eigentliche Plan, dort unter den Bäumen irgendwann mal einen Garten für Schattenstauden anzulegen wird sich dann ändern, oder das ganze wird etwas extensiver.

Vielleicht ein skandinavisch angehauchter Waldgarten. Kleine Glockenblumen blühen dort schon, Pilze auch, vielleicht können noch ein paar kleine Beeren ansiedeln.

Dann reicht es vielleicht auch für ein komplettes Menü.

Vorsuppe:

Mischpilzsuppe

Hauptgang:

Pfifferlinge ostpreußischer Art

Nachtisch:

Schwedische rote Grütze mit Waldbeeren und Vanillesoße

1 kg Früchte, gemischt rote Früchte
250 ml Fruchtsaft (Kirschsaft)
65 g Sago
75 g Zucker

Zubereitung:
Als Früchte kann man nehmen, was gerade greifbar ist, vorzugsweise rot. Die Früchte und 1/4 Liter roten Fruchtsaft mit dem Zucker mischen und leicht aufkochen. Danach durch ein Sieb abgießen und Saft auffangen. Saft in einen Topf geben und mit Sago mischen. Nun 20 Minuten unter ständigem rühren köcheln lassen . Die Früchte dazugeben und noch mal kurz köcheln lassen (höchstens 5 Minuten). Nun das ganz in eine Schüssel schütten, Zucker darauf streuen (gegen die Haut) und mindestens 2 Stunden kalt stellen.

Zubereitungszeit: ca. 40 Minuten

Dazu reicht man Vanillesauce.

Werbeanzeigen
Dieser Beitrag wurde unter Haus und Hof veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s