Blumenzwiebeln

Crocus tomassianus  'Ruby Giant'

Jetzt ist wieder die Zeit zum Blumenzwiebeln stecken gekommen. Dabei ist es wichtig, einige Grundregeln zu beachten:

  1. Pflanzen Sie tief genug. Eine Faustregel besagt, dass die doppelte Zwiebelgröße die optimale Pflanztiefe ist.
  2. Suchen Sie Beete aus, in denen im Winter keine Staunässe herrscht, sonst könnte es zu Fäulnis kommen. Auch wenn Narzissen und Schachbrettblumen Feuchtigkeit mögen, ein Sumpf ist auch für sie nicht verträglich.
  3. Wenn es nach dem Pflanzen nicht regnet, sollte man die Zwiebeln nach dem Pflanzen einmal gründlich angießen.
  4. Wenn Sie Probleme mit Wühlmäusen haben, so pflanzen Sie in Körben.
  5. Die meisten Zwiebeln fühlen sich unter lichtem Gehölz sehr wohl. Das Laub kommt normalerweise erst, wenn die Pflanzen bereits verblüht sind.So können die Zwiebelblüher den Sonnenschein für sich in Anspruch nehmen.
  6. Wenn Sie eine Wildblumenwiese pflanzen möchten, so mähen Sie die erst, wenn die Zwiebeln wieder eingezogen sind und das Laub vergilbt ist.
  7. Sparen Sie nicht am falschen Ende und kaufen zu kleine Zwiebeln. Aus mickrigen Zwiebeln kommen auch nur kleine oder wenige Blüten.
  8. Lesen Sie doch mal meinen Artikel hier zum Thema Hosta und Blumenzwiebeln.
  9. Fotos: Cees Dobbe
Dieser Beitrag wurde unter Blumenzwiebeln, Zauberstaudes Staudentipps abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s