Sempervivum, Dachwurz

Sempervivum

Die Immerlebenden

 

Für kaum eine andere Pflanze gibt es einen passenderen Namen. Sie überlebt in schmalen Spalten auf Dächern oder in Trockenmauern. In Kiesbeeten oder auf Steinbänken findet man sie genau so, wie als Anpflanzung für dauerhafte Grabanlagen in praller Sonne.

 

Es hieß in alten Sagen, Hauswurz, Dachwurz oder Donnerwurz, wie er im Volksmund genannt wird sollte eine Pflanze zur Vorbeugung gegen Blitzeinschlag sein. Dieser Name findet sich auch in der botanischen Bezeichnung Sempervivum tectorum (auf Dächern wachsend) wieder, einer der Urväter der zur Zeit auf dem Markt befindlichen Hybriden.

Auch wird ein Pflanzenbewuchs wahrscheinlich als Erosionsschutz gut geholfen haben.

 

Der Dachwurz ist auch in der Naturheilkunde nicht zu unterschätzen. Er wurde gegen bei Entzündungen, bei Sonnenbrand und sogar bei Herpes eingesetzt. Parallelen zu Aloe vera sind da wohl angebracht.

‚Cornstone‘

 

Schauen Sie mal wie exakt spiralig sich die Rosette öffnet. Ich finde diese natürliche Ordnung faszinierend, ähnlich ist sie auch in Sonnenblumen und anderen Blüten zu finden.

Es entwickeln sich im Laufe des Jahres an Ausläufern genau so aufgebaute Rosetten, bei manchen Sorten mehr, bei anderen weniger. Die ‚Mutterrosette‘ entwickelt dann einen Blütenstand, der sie bei Wachsen völlig aufzehrt und nach und nach von den Tochterrosetten überwachsen wird. Meistens wird diese alte Blüte als störend empfunden, sie kann vorsichtig herausgedreht werden..

 

Eine weitere Wildart ist Sempervivum marmoreum, dieser kommt aus dem Balkanraum und ist für eine feine Behaarung und eine rötliche Winterfärbung bekannt. Er ist etwas empfindlicher gegen Winternässe, als unser heimischer Vertreter der Gattung.

 

Noch eine weitere völlig unabhängige Art möchte ich Ihnen nicht vorenthalten: Sempervivum arachnoideum der Spinnwebhauswurz.

Er wächst etwas kugeliger und ist spinnwebartig behaart. Meistens wächst er in dichten Matten.

 

Durch die Kreuzung dieser Arten entstanden unzählige Hybriden, welche die Sammlerherzen höher schlagen lassen.

Einen kleinen Bruchteil, etwa 40 Sorten, finden Sie bei Zauberstaude.de

 

Wir bieten auch eine Mischung an, 10 Pflanzen für 17,50 Euro.

 

Werbeanzeigen
Dieser Beitrag wurde unter Zauberstaudes Staudentipps abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s