Herbst 2014

Herbsttag

Rainer Maria Rilke

Leucanthemella und Calamagrostis

Leucanthemella und Calamagrostis

Herr: es ist Zeit. Der Sommer war sehr groß.
Leg deinen Schatten auf die Sonnenuhren,
und auf den Fluren laß die Winde los.

Befiehl den letzten Früchten voll zu sein;
gib ihnen noch zwei südlichere Tage,
dränge sie zur Vollendung hin und jage
die letzte Süße in den schweren Wein.

Wer jetzt kein Haus hat, baut sich keines mehr.
Wer jetzt allein ist, wird es lange bleiben,
wird wachen, lesen, lange Briefe schreiben
und wird in den Alleen hin und her
unruhig wandern, wenn die Blätter treiben.

Hier bei uns an der Nordseeküste war der Sommer wirklich groß, die meisten Regenschauer sind an uns vorbeigezogen.

Und auch jetzt im Oktober geht es noch freundlich und warm weiter, morgens leichte Nebel, Spinnweben mit Tautropfen, Sonne die über den weiten Horizont blinzelt, rote leuchtende Hagebutten, reifende Äpfel, Quitten und Schlehen. Pilze wachsen bei uns auf dem Kleiboden (Marschboden, früher mal Schlick) leider kaum, so das uns dieser Genuss versagt bleibt. Naja, es gibt ja immer noch welche zum Kaufen.

Pennisetum 'Hameln'

Pennisetum ‚Hameln‘

Die  Asten, Knöterich und  Fetthennen blühen noch voll, viele Gräser laufen zu Hochform auf, auch Kulturbegleitpflanzen (ugs. Unkraut ;)) keimen noch fröhlich weiter.

So macht der Herbst Spaß.

 

 

Auch die letzten Pflanzungen bereiten wir noch vor. Im Herbst ist der Boden noch schön warm, so dass sich die meisten Stauden noch schnell einwurzeln.  Herbstanemonen und Chrysanthemen, Mittelmeerpflanzen und etwas empfindlichere Arten setzen wir allerdings erst im Frühjahr. Pflanzen die im Herbst blühen, brauchen die Kraft für die Blüte und können nicht auch noch Wurzeln machen. Wenn man diese Arten  im Herbst pflanzt, muss man sie gut vor dem Hochfrieren schützen, Laub und Tannenzweige leisten da gute Dienste.  Bei uns ist es aber einfach zu windig dafür, Kahlfrost mit scharfem Ostwind bläst da im Winter alles weg.

Oktober 2014Einiges muss noch geteilt werden, damit im Frühjahr ausreichend Pflanzen zur Verfügung stehen. Die letzten Sämlinge werden noch getopft und erst mal ins Gewächshaus gestellt. Für die ganz Kleinen ist es draußen zu rau. Dabei ist es nicht der Frost, der ihnen zu schaffen macht, eher der viele Regen, der aus den Töpfen nicht so schnell abfließen kann. Winterliche Staunässe ist für viele Pflanzen ein Todesurteil. Ab März wird dann alles ausgeräumt und härtet gut ab, damit es in den Gärten der Kunden leicht weiterwachsen kann.  Wir versuchen immer, keine Weichlinge zu verschicken.

Unser Schattenhaus ist auch fertig, davon hatte ich noch gar nicht berichtet.

Schattenhaus

Schattenhaus

Wir haben ein altes, museumsreifes Holzgewächshaus abgedeckt. Es war eine Metallunterkonstruktion auf die Holzrahmen-Frühbeetfenster aufgelegt wurden. Das Holz war in all den Jahren ziemlich mosch geworden, und das Gewächshaus sehr unsicher. Die Fenster haben wir herunter genommen, den alten Ofen abgebaut und entsorgt, den Boden begradigt und mit Gewebefolie abgedeckt, ein leicht schatten spendendes Netz aufgezogen und Platten in die Wege gelegt. Ein schöner Platz für unsere Schattenpflanzen. Hosta, Buxus, Hakonechloa usw. fühlen sich dort viel wohler als auf der Sonnenseite.

Zur Zeit wird der Hof neu gepflastert. Der Kleiboden mit Mooruntergrund ist relativ Pflasterarbeitenweich, LKW und der Zahn der Zeit hatten ganz schöne Wellen und Löcher ins Pflaster gedrückt. Hoffentlich hält sich das Wetter noch etwas, damit wir es in diesem Jahr noch fertig bekommen.

Ein alter 10.000ltr. Öltank liegt dort auch noch drunter, der ist mittlerweile fachgerecht gereinigt und vom TÜV abgenommen worden und wird jetzt in Kürze mit Sand verfüllt. Eine Sorge weniger.Hof mit Löchern

Im kommenden Frühjahr wird dann die Fassade noch schön gestrichen, dann ist vor dem Haus erst mal alles in Ordnung. Aber hinten geht es dann weiter, eine Baustelle nach der anderen tut sich auf. Eine alte Gärtnerei mit Renovierungstau ist kein Ponyhof.

 

Werbeanzeigen
Dieser Beitrag wurde unter Haus und Hof abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s