Herbst 2016

Und wieder mal geht ein Staudenjahr allmählich zu Ende. Einige Pflanzen sind bereits völlig eingezogen, andere geben noch alles und blühen um die Wette.

Aster amethystinus ‚Freiburg‘ blüht noch voll, Aster novi-belgii ‚Blaue Nachhut‘ wird ihrem Namen auch gerecht. Die Miscanthus und Panicum beginnen sich beeindruckend  zu verfärben. Der gelbe Miscanthus sinensis vorne auf dem Foto ist ‚Pagels‘, eine Miscanthus Züchtung von Jacobs aus den Niederlanden, eine sehr schöne niedrige Sorte, die nach dem großen Züchter Ernst Pagels benannt wurde.

miscanthus

Aster amethystinus ‚Freiburg‘

 

 

 

 

 

 

 

Ein paar Überraschungen gibt es auch. Ich hatte im Frühjahr einige Kisten Chrysanthemen zur Vermehrung zugekauft. Und -oh Wunder- in unserer guten Erde haben sie wohl die Farbe gewechselt.

Das soll Brockenfeuer sein:

chrysanthemum_apollo

 

 

 

 

Brockenfeuer in echt:chrysanthemum_brockenfeuer

Das sollte Rumpelstilzchen sein:chrysanthemum_manito_1

Rumpelstilzchen in echt:chrysanthemum_rumpelstilzchen

 

Die erste sieht fast nach Apollo aus, die zweite eher nach Manito. Die sind beide hübsch, nichts dagegen, aber ich habe habe sie beide vermehrt und falsch verkauft. Das passiert so oft.  Ob es Phlox ist, Delphinium oder Sempervivum, verkauft wird, was da ist. Hauptsache die Etiketten stimmen!

Naja, dann vermehren wir eben immer mehr selber, ich habe noch Platz genug.

 

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Haus und Hof veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s